Familienabend fand am 17. Oktober 2015 mit Ehrung langjähriger Mitglieder statt

Anlässlich des Familienabends am vergangenen Samstag lud die Ortsgruppe Jebenhausen Jung und Alt zu einem geselligen Abend in den herbstlich geschmückten Gemeindesaal der Jakob-Andreä-Kirche ein. Erfreulicherweise konnte der Vorsitzende Werner Schlein viele Mitglieder und Wanderfreunde begrüßen, die Jubilare, Pfarrer Jast von der katholischen Kirchengemeinde, die Spieler des Fanfarenzugs der Feuerwehr Jebenhausen sowie die Musikanten vom „Tintenbach-Trio“.

 2015familienabend2

Zu Beginn des Abends spielte in diesem Jahr der Fanfarenzug der Feuerwehr Jebenhausen unter der Leitung von Wolfgang Ries als Dankeschön für die Spende von der Theatergruppe des Albvereins und unterhielt die Gäste mit flotter Musik. Für beste Bewirtung mit einem „Schwäbischen Vesperteller“ sorgten fleißige Hände vom Verein.

 2015familienabend1

Anschließend konnten Werner Schlein und Simone Csulits zahlreiche Mitglieder ehren. Für 60 Jahre Mitgliedschaft und für viele Jahre in der Vorstandschaft wurde Heinz Dauner für seine Treue besonders geehrt. Für 50 Jahre Vereinszugehörigkeit konnten Ingrid Henes, Günther Volland, Adelheid Zwies und Erika Hensgens (sie war von 1975 bis 2011 in der Vorstandschaft in verschiedenen Ämtern ehrenamtlich tätig), geehrt werden. Auf 40 Jahre Vereinstreue kann Frau Emmi Baier zurückblicken. Für 25 Jahre Mitgliedschaft: Stefanie Brühl, Adelheid Bühler (sie hatte von 1993 bis 1996 das Amt als Schriftführerin inne), Bernd Bühler, Bernd Dauner, Jürgen Dauner (ist der derzeitige Wegewart), Karin Dauner (ist seit 2003 als Kassenprüferin tätig), Markus Grau, Manuela Volland, Rita Volland und Tanja Melanie Volland. Für ihre langjährige Vereinszugehörigkeit erhielten die Jubilare eine Urkunde, die Ehrennadel sowie ein Präsent und Blumengebinde.

 2015familienabend3

Das „Tintenbach-Trio“ führte musikalisch durch den Abend. Nach dem gemeinsam gesungenen Lied „Wohl ist die Welt so groß und weit“ motivierten die Musiker die Besucher mit ihren Liedern zum Mitsingen. Ein vielfältiges Programm ließ den ganzen Abend keine Langeweile aufkommen. Die Gymnastikgruppe trat mit einem Sketch „Dicke Freunde“ auf und die Theatergruppe „d´Schmarra-Raatscher“ mit einem „Puppenmusikspiel“. Beiträge aus dem Publikum wie flotte Akkordeonmusik und Gesang von Frau Koller, Udo Leyrer und Albert Mühleck, und ein „Wanderer und Wetterprophet“, vorgestellt von Helmut Schanbacher. Ingrid Dauner und Inge Volland rundeten das Programm mit vielen „Neuigkeiten“ ab. Zum Schluss ernteten alle Gruppen und Darsteller viel Beifall.

 

Mit Ende des offiziellen Teils bedankte sich Vorstand Werner Schlein bei allen Mitgliedern und Gästen. Ein weiteres Dankeschön ging an die Ausschussmitglieder, Wanderführer, den Helfern beim Hock, an den Theateraufführungen und am heutigen Familienabend.

 Bericht und Foto: Monika Lechner

 

35. Albvereinshock wurde am 30. August 2015 gefeiert

Zur Freude aller Beteiligten konnte in diesem Jahr der 35. Albvereinshock bei herrlichem Sonnenschein gefeiert werden. Das schöne Sommerwetter lockte ab 11 Uhr viele Besucher aus nah und fern am vergangenen Sonntag zum Hock in den Schulhof der Blumhardt-Schule.

 2015hock1

Vom Beginn des Festes bis zum Ende sorgten das schon vielen bekannte „Tintenbach-Trio“ und der Alleinunterhalter Gerhard Voith mit flotter Musik für gute Unterhaltung. Zum 35. Hock kam noch Verstärkung durch „Zwusch“, der mit Musik und witzigen Sprüchen die Besucher zum Lachen brachte. Für das unterhaltsame Programm erhielten die Musiker viel Applaus vom Publikum.

 2015hock2

Viele der Plätze waren um die Mittagszeit belegt, denn das Mittagessen, unter anderem gegrillter Schweinebauch mit Sauerkraut, ist bei den Gästen sehr beliebt. Vom Grill gab’s schmackhafte Rote, Brat- und Currywurst, frisch zubereitete Pommes frites sowie Herings- und Käsebrötchen. Auch das Getränkeangebot war vielfältig. Schon beim Anblick des Kuchenbuffets mit den leckeren selbstgebackenen Kuchen und Torten und einer frisch aufgebrühten Tasse Kaffee konnten die Anwesenden nicht widerstehen. Den ganzen Tag über herrschte wunderbares Wetter. Für manchen war es am Nachmittag fast zu heiß, aber den Durst konnte man ja mit kühlen Getränken löschen.

 2015hock3

Im Namen des Vereinsausschuss ein herzliches Dankeschön für das gelungene Fest an die vielen freiwilligen Helfern für ihren Einsatz, den Musikanten für ihr bunt gemischtes Musikangebot, den Kuchenspendern für die köstlichen Kuchen und Torten und vor allem unseren treuen Gästen aus nah und fern für ihr Kommen.

Bericht und Fotos: Monika Lechner